Wir

 

Von der Gründung bis heute

1925 beschloss man bei der Langelsheimer Wehr zur  Förderung des Idealismusses und der

Kameradschaft ein Trommler- und Pfeifercorps aufzustellen. Aber nicht nur der ideelle Wert war

Gründungsgrundlage, sondern auch der praktische Nutzen. Die Pfeifer waren gleichzeitig Hornisten

und wurden bei Feueralarm zur Alarmierung und Warnung eingesetzt.

 

Diesem Beschluss folgte 1926 die Gründung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr

Langelsheim.

 

In den folgenden Jahren wurde dem Zug die Erlaubnis erteilt, die Instrumente der Feuerwehr auch

bei Veranstaltungen anderer Vereine zu benutzen.

 

Ab 1933, aufgrund der sich drastisch verändernden politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse,

häuften sich die Einsätze bei Auf- bzw. Werbemärschen und Fackelzügen zu jeder sich bietenden

Gelegenheit. Der Spielbetrieb brach abrupt mit dem Beginn des 2. Weltkrieges ab.

 

Die Wiederaufnahme der Übungsabende ist auf den 29.1.1950 datiert.

 

Das 75-jährige Jubiläum des Spielmannszuges wurde 2001 mit einem 2-tägigen Fest während des

Langelsheimer Stadtfestes begangen. An einem gesonderten Abend im Feuerwehrgerätehaus ließ

man das Jubiläumsjahr mit vielen geladenen Gästen ausklingen.

 

Im Spielmannszug der Ortsfeuerwehr Langelsheim sind zurzeit 18 Mitglieder aktiv. Außerdem

absolvieren eine Feuerwehrfrau und 11 Feuerwehrmänner aus den Reihen des Zuges ihren Dienst in

den Wehren der Orte Langelsheim, Bredelem und Wolfshagen und in der Werkfeuerwehr Chemetall. 

 

In eigener Sache

Auf dem Weg zur Arbeit/Schule ein fröhliches Lied gepfiffen ?

Unter der Dusche immer ein Lied parat ?

Bei einem Radiohit trommeln die Finger auf der Tischplatte ?

 

Was für ein verschenktes Potential !!!

 

Wir schlagen vor ihr schaut einmal bei uns vorbei

und musiziert mit uns zusammen.

Ob nun Anfänger(in) oder mit einschlägigen

Erfahrungen im Musikwesen ist dabei zweitrangig.

Denn wir sind ein fröhlicher Haufen die nicht alles

so bierernst nehmen, dafür aber das freundliche

miteinander im Vereinsleben pflegen.

 

Also los geht´s

 

runter vom Sofa und ab zum Spielmannszug