Geschichte Sonstiges

 

 

Theaterspielerei

war in der Ortsfeuerwehr Langelsheim immer dabei

 

 

Die durch die Laiendarsteller aufgeführten volkstümlichen Theaterstücke fanden beim Publikum guten Zuspruch. Nicht immer war die Regieleitung oder der Regisseur im Protokollbuch benannt, aber der Zeitpunkt und der Saal, konnte nachvollzogen werden. 

 

Die erste Aufführung fand im März 1925 auf dem Saal im Braunschweiger Hof, Eigentümer August Pöhl, statt. Die Regisseure waren damals die Kameraden Wilhelm Wittenberg, August Bokemüller und Fritz Voigt.

 

Mit Beginn des zweiten Weltkrieges ruhte jeder Sinn nach heiterer Unterhaltung. Erst zum Jahresende 1946 wurde auf dem Saal des Braunschweiger Hofes, auf dem Kameradschaftsabend ein Theaterstück aufgeführt. Unter der Regie von Fritz Voigt wurde die alte Tradition wieder belebt. 

 

Am 4. September zur 40 Jahrfeier auf dem Saal des Braunschweiger Hofes wurde unter der Regie von Reinhard Voges eine Eigenproduktion herausgebracht. Das Stück lautete "Die neue Feuerwehr".

Es war die Gründungsgeschichte unserer Ortsfeuerwehr. 

 

Nach diesem Theatertück ging es mit heiteren, volkstümlichen Aufführungen weiter. 

Am 11. Februar 1967 wurde auf dem Saal Bokemüller, "Dorfschlägerei" aufgeführt.

Am 11. Februar 1969, wurde ebenfalls auf dem Saal Bokemüller, "Die verlorene Erbschaft" aufgeführt.

Am 22. Februar 1969, wurde dieses Stück in der Aula der Volksschule wiederholt.

Am 03. April 1971, wurde das Theaterstück "Siebzehn und zwei" in der Aula aufgeführt und am
22. Februar 1975 das Stück "Krach um Jolante".

Im März 1989 wurde das Stück „So eine Landplage“ aufgeführt.

 

Was die Alten schaffen, schaffen wir alle mal, und so eroberte sich die Jugendfeuerwehr die Bühne.

Folgende Stücke aufgeführt:

 

1976 "Nur 10 Zentimeter",

1977 "Ziege zu verkaufen",

1978 "Das kommt vor, spricht Theodor“,

1979 "Der Wunderdoktor oder Die Welt will betrogen sein",

1980 "Was fürs Fieber" und "Duft und Klang",

1984 „Null Bock“

1985 "Die Bank mit den beiden schwerhörigen Herren", 

und "Die Feuerwehrübung",

1986 „Exetus“

1987 „Das Märchenspiel“ und

         „Der Cowboy, der zu viel wußte"

1989 „Die Begrüßung“

1992 „Die Lügenmumie“

1993 „Das Postamt“

1994 „Die Einsatzleitstelle“

1995 „Eine Flasche Pommes“ und

         „Der heilige Antonius“

 

1996 „Die Gerichtsverhandlung“

 

..... Fortsetzung folgt.