25.04.2014 - Alarmübung bei der Fa. Heubach GmbH

Am Freitag Abend wurde gegen 20:30 Uhr die Feuerwehr Langelsheim zur ausgelösten Brandmeldeanlage der Fa. Heubach GmbH alarmiert. Ausgelöst hatte von den beiden Anlagen die auf der Seite der Bahnhofstraße im Neubau des Firmenkomplexes.

Die Übungslage sah vor, dass nicht nur in dem Gebäude sondern auch in einem direkt angrenzenden Hochregallager ein Brand ausgebrochen war und mehrere Mitarbeiter vermisst wurden. Der Betriebsteil mit dem Hochregallager konnte aber nur von der Hofseite der Heubachstraße aus erreicht werden. Die Einsatzleitung, die zuerst von den Langelsheimer Zugführern und später dann vom Stadtbrandmeister gestellt wurde, entschloss sich aufgrund der umfangreichen Lage, die Feuerwehren Astfeld und Wolfshagen im Harz nachzualarmieren.

So konnten die gesetzten Übungsschwerpunkte wie Betriebszugänglichkeit, Betriebskenntnis, Wasserförderung zu beiden Einsatzseiten über die betriebsinterne Wasserversorgung und natürlich auch die Personenrettung im Zusammenspiel abgearbeitet werden.

Das Übungsfazit war letztendlich durchweg positiv zu bewerten. Die aufgetretenen kleinen Problemchen wurden in einer abschließenden Manöverkritik sowohl von Betriebs- als auch von der Feuerwehrseite aufgenommen. Wir danken den Verantwortlichen der Fa. Heubach GmbH für die Möglichkeit eines realistischen Übungsszenarios und auch für den leckeren Imbiss zum Abschluss.

Heubach1
Heubach1 Heubach1
Heubach2
Heubach2 Heubach2
Heubach3
Heubach3 Heubach3
Heubach4
Heubach4 Heubach4
Heubach5
Heubach5 Heubach5
Heubach6
Heubach6 Heubach6
Heubach7
Heubach7 Heubach7
Heubach8
Heubach8 Heubach8
Heubach9
Heubach9 Heubach9
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übungsdauer von 20:24 bis 22:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte

  • FF Langelsheim: 48 Einsatzkräfte mit ELW, LF 20, TLK 23-12, HLF 16, LF 8, GW-L1, MTW
  • FF Wolfshagen: TLF 8-24, LF 8, MTW
  • FF Astfeld: LF 10, RW 1, MTW
  • Stadtbrandmeister
  • Kreisbrandmeister
  • DRK Langelsheim, Astfeld, Wolfshagen