Aus- & Weiterbildung

24.07.2021 - Stabsübung der örtlichen Einsatzleitung

Am Samstagmorgen trafen sich erstmals die Mitglieder der örtlichen Einsatzleitung der Stadtfeuerwehr Langelsheim, um das in ausgiebigen Abenden gelernte Wissen anzuwenden und weiteres Verbesserungspotential zu entdecken.

Die örtliche Einsatzleitung ist dabei eine Einrichtung, die in sogenannten Flächenlagen (Starkregen, Hochwasser, Sturm) mit vielen Einsatzstellen die Koordination des gesamten Stadtgebietes übernimmt. In solchen Fällen nimmt die Leitstelle in Goslar nur die Notrufe entgegen und gibt die Infos nach Langelsheim zur örtlichen Einsatzleitung weiter. Dort werden dann Maßnahmen getroffen und z.B. Fahrzeuge entsendet. Dazu besteht die örtliche Einsatzleitung (ÖEL) aus 6 Kräften: einem Einsatzleiter, einem Leiter der ÖEL (Stabsfunktion S2/S3), einem Leiter Logistik (Stabsfunktionen S1/S4) und drei Funkern. Die Kräfte kommen aus allen Ortswehren des Stadtgebietes.

Die Kommunikation mit den Kräften via Funk und Telefon findet dabei aus unserem Funkraum heraus statt, während im Stabsraum die Entscheidungsträger taktische Maßnahmen beraten und anweisen, die wiederum von den Funkern dann an die Kräfte kommuniziert werden.

Bei der angesetzten Übung wurde ein Starkregenereignis angenommen. Insgesamt wurden ca. 30 Einsatzstellen eingespielt. Die Einsätze wurden souverän mit der Software "EDP 4" dokumentiert und die notwendigen Entscheidungen getroffen. Somit hatte man jederzeit ein detailliertes Bild der "virtuellen" Lage, welches auch ständig über einen Beamer dargestellt wurde. Durch zwischenzeitliche kurze Feedbackrunden konnten die Abläufe dieser Übung bewertet und auch direkt angepasst werden.

Dankenswerter Weise unterstütze uns ein Mitglied der technischen Einsatzleitung des Landkreises, der als Übungsleitung fungierte.

Im Laufe des Jahres werden noch weitere Übungen stattfinden, um das Wissen und die Abläufe zu festigen.