Aus- & Weiterbildung

06.09.2017 - Zugdienst Atemschutz/Fitness

An zwei aufeinanderfolgenden Dienstabenden waren unsere Quartalszugdienste wieder an der Tagesordnung.  Am 06. September war der erste Zug zuerst an der Reihe. auf dem Dienstplan stand das Thema: Atemschutz/Fitness.  Hierzu hatte sich der Zugführer entsprechend vorbereitet. Pünktlich zum Disnstbeginn um 19:30 Uhr waren drei Stationen aufgebaut. Die erste Station beinhaltete das Aufbauen einer Suagleitung mit allem erforderlichen Zubehör. Nach erfolgreichem Aufbau, musste diese dann auch wieder abgebaut und auf dem Bereitstellungsplatz abgelegt werden. An Station 2 mussten 10Kg schwere Gewichte an einer Feuerwehrleine befestigtund anschließend in das 2. bzw. 3. Obergeschoss gezogen werden.

An der dritten Station angekommen, mussten 2 LKW Reifen über eine vordefinierte Strecke bewegt werden. Diese jedoch nicht rollend, sondern überschlagend gekippt. Hierbei merkte man dann schon, dass die atemfrequenz bei dem ein oder anderen deutlich anstieg. Während der einzelnen Stationen wurde auch imemr wieder über Einsatzstellenfunk der jeweilige Druck der Atemschutzgeräte abgefragt. Somit konnte auch gleichzeitig zur Fitnessübung ein wenig Funkausbildung betrieben werden. Nachdem alle Geräteträger die Stationen durchlaufen hatten, wurden die Geräte wieder einsatzbereit gemacht und auf den Fahrzeugen verlastet. Am darauffolgenden Donnerstag war dann der zweite Zug mit seinem Dienst an der Reihe. Hier wurde parallel zum ersten Zug der Fitnessparcours aufgebaut und durchlaufen. Im Anschluss an die beiden Zugdienste hatte unsere Küchencrew dann noch ein leckeres Essen vorbereitet. Es gab Wildschweinleberkäs. Vielen Dank für die Vorbereitung und die Betreuung nach dieser teilweise doch schweißtreibenden Ausbildungsdienste an unser Küchenteam. Das war Klasse.