13.09.2019 - "Bundesweiter Rauchmeldertag"

Freitag, der 13. September 2019 ist wieder Rauchmeldertag. Anlässlich dieses Tages erinnern die Feuerwehren und die Aktion „Rauchmelder retten Leben“ daran, die gesetzliche Rauchmelderpflicht einzuhalten/umzusetzen. Auch eine jährliche Funktionsprüfung sollte erledigt werden. Nur funktionierende Rauchmelder verschaffen ihnen die benötigte Zeit, sich im Ernstfall in Sicherheit zu bringen. Bedenken Sie, dass sie ungefähr 120 Sekunden Zeit haben werden, um der tödlichen Gefahr der Rauchgasvergiftung zu entkommen.  Deshalb achten Sie bitte darauf, dass der Rauchmelder frei von Staub, Flusen oder anderen Verschmutzungen ist. Durch das frühzeitige alarmieren des Rauchmelders können auch die Feuerwehren wesentlich schneller benachrichtigt werden.  Dieses führt zu einem immensen Zeitgewinn, wodurch auch die Schäden am Inventar wesentlich reduziert werden können. Sie werden also in jedem Fall davon profitieren, in Ihren Räumen diese kleinen Lebensretter installiert zu haben.  Sollten in ihren gemieteten Räumen noch keine Melder installiert sein, so sprechen Sie ihren Vermieter darauf an.

Wertvolle Tipps zur richtigen Pflege sowie Beispiele für Alarm- und Batteriewarntöne von Rauchmeldern sind auf der Website der Initiative „Rauchmelder retten Leben“ abrufbar. Anhand der Beispieltöne lernen die Verbraucher Alarmtöne von anderen Warnsignalen wie z. B. dem Piepen einer Tiefkühltruhe, zu unterscheiden. „Wer sich die Töne anhört, kann in Zukunft einfacher beurteilen, ob nur die Rauchmelderbatterie schwach ist und ausgetauscht werden muss oder ob es sich um einen echten Alarm handelt“, sagt Rudolph. 

Hinweise zur Rauchmelderpflege und verschiedene Beispieltöne sind verfügbar zum Beispiel unter: www.rauchmelder-lebensretter.de/installation-und-wartung/

 

In diesem Sinne,

 

Alles Gute für Sie

 

Ihre Feuerwehr Langelsheim