KW 37/2014

Der Umzug ist vollzogen und der Übungsbetrieb ist in vollem Gange. 

Zumindest der des Musikzuges. Während die technischen Gruppen noch ausstehende Arbeiten erledigen, konnte der Musikzug bereits die ersten Proben im neuen Schulungsraum wahrnehmen. Auf dem Programm stand auch eine Ganztagesprobe am Sonntag. Wir alle waren gespannt, ob denn die Akustik im neuen Übungsraum besser wäre, als in unserem bisherigen Zuhause. Der Unterschied war ziemlich deutlich zu hören. Auch dem Zustand geschuldet, das die neuen Möbel noch nicht eingetroffen sind, hatten wir eine Unmenge an Platz zur Verfügung, den wir natürlich auch gerne ausnutzten. Der Raum war in jeder Hinsicht "überwältigend". Eine Akustik in der das üben noch mehr Spaß macht. Somit war auch die Ganztagesprobe als erfolgreich zu  werten. Diese haben wir eingelegt, um uns auf unser Konzert am 14. September in der St. Andreas Kirche in Langelsheim vorzubereiten.

Aber auch die Baumaßnahmen der externen Firmen wurden fortgesetzt. Die Pflasterarbeiten wurden fertig gestellt, die Feindecke im Bereich der Zufahrt wurde eingebaut und die Erdflächen wurden mit einer Saatmischung bestreut, die verhindern soll, das zuviel Unkraut die Flächen überwuchert. Im Herbst oder im kommenden Frühjahr sollen dann noch einige Bäume und Sträucher in den Aussenanlagen gepflanzt werden. Im Innenbereich sind die Elektriker noch mit Beschriftungs- und Programmierarbeiten beschäftigt, diese nähern sich aber auch langsam dem Ende. Parallel dazu werden in unserer Fahrzeughalle die ersten Fahrzeuge der  Feuerwehren der Stadt Langelsheim auf den erwarteten Digitalfunk umgerüstet.