KW 30/2014

Wir befinden uns in der 30. Kalenderwoche im Jahr 2014.

Auf den Dienstabenden herrscht reges Treiben. Nachdem sich unsere Führung ein "Bild der Lage" gemacht hatte, wurden die Mannschaften eingeteilt und in Marsch gesetzt. Etliche Gerätschaften - die im Vorfeld eingepackt und in der Garage zwischengelagert wurden- müssen nun nach und nach in das neue Feuerwehrhaus transportiert werden. In dieser Woche hatten wir - unter anderem- einen Zugdienstabend dafür verwendet, einige Paletten und Gitterboxen in unser neues Heim zu bringen. Desweiteren haben wir an diesem Abend das Schwerlastregal in der Fahrzeughalle aufgebaut. Ein anderes Regal wurde ebenfalls von einigen Kameraden wieder aufgestellt und an der richtigen Stelle positioniert. Damit wir unser Schwerlastregal auch vernünftig bestücken können, wurde das erste "neue Fahrzeug" am 23.07. angeliefert, und konnte am Abend beim Gruppendienst schon in Betrieb genommen werden. Ein handgeführter Elektrostapler, mit dem es uns möglich ist, auch die oberste Ebene unseres Schwerlastregals zu erreichen. Auch einige Kameraden der Altersabteilung unterstützten uns nach Kräften. 

Die weiterhin laufenden Bauarbeiten gehen zügig voran. Im Aussenbereich wurden noch weitere Lampenmasten gesetzt, und auch die vielfältigen Objektschutzeinrichtungen wurden installiert und werden in Kürze in Betrieb genommen. Der Bereich links neben der Waschhalle wurde für das anstehende Pflastern vorbereitet. Ebenso wird in den nächsten Tagen angefangen, die Parkplatzflächen zu pflastern. Der farbige Aussenwandputz ist zum Großteil fertig gestellt, nur der Schutzanstrich im Sockelbereich steht noch aus. Der Dachdecker installiert noch die Unterbretter der Dachüberstände und der Gerüstbauer ist dabei, nach und nach Teile des Baugerüstes abzubauen.  Im Innenbereich sind die Elektriker dabei, die Brüstungskanäle zu installieren und zu verdrahten, die Trockenbauer erledigen noch restliche Fermacellarbeiten und die Tischler bauen die ersten Fensterbänke ein. In der Fahrzeughalle werden die Heizplatten unter der Decke befestigt und angeschlossen und die Lüftungsrohre für die Abgasabsauganlage werden durch die Fahrzeughalle verlegt.