HLF 16 (12-48-20)

Typ 

HLF 16/20

Rufname

Florian Goslar 12-48-20

Baujahr / Indienststellung

1999 / 2000

Fahrgestell

Mercedes Benz 1325 AF

Aufbau

Lentner

zul. Gesamtgewicht

13 000 kg

Besatzung

1:8 (Gruppe)

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 16 (HLF 16) ist in Langelsheim das Erstangriffsfahrzeug bei technischen Hilfeleistungen. Des Weiteren ergänzt es als zweites Löschgruppenfahrzeug das LF 20 im Löschzug. Dafür ist es mit einem 2000 Liter-Wassertank ausgestattet und führt 100 Liter Schaummittel in Kanistern mit. Als Schnellangriffseinrichtungen verfügt das Fahrzeug über einen formstabilen Schlauch auf einer Haspel (50m) und einen Schaumschnellangriff. Für den Atemschutzeinsatz sind sechs PA-Geräte verlastet, davon zwei im Mannschaftsraum. Für größere Brände oder das Niederschlagen von Dämpfen/Gasen ist auf dem HLF 16 noch ein tragbarer Wasseringmonitor mit Hohlstrahldüse verlastet.

Für technische Hilfeleistung z.B. nach Verkehrsunfällen ist das Fahrzeug neben einem hydraulischen Rettungssatz mit weiterem umfangreichen Material zur Hilfeleistung ausgestattet. Ergänzt wird diese Ausstattung durch einen pneumatischen Lichtmast und eine Verkehrswarneinrichtung am Heck.

 

Ausstattung
- FP 16/8 als Heckpumpe - Ölbindemittel
- 2000 Liter- Wassertank - Hydraulischer Rettungssatz mit Zubehör
- 5 Kanister Schaummittel á 20 Liter - Unterbaumaterial
- 1 Kanister Netzmittel mit 20 Litern - div. Kleinmaterial für Verkehrsunfälle
- Wasserringmonitor -pneumatischer Lichtmast
- 2x Schnellangriffsverteiler (1x 5m; 1x 20m) -Heckwarneinrichtung
- Schlauchpaket mit Hohlstrahlrohr - 4-teilige Steckleiter
- 3x Schlauchtragekorb á 3 C-Schläuche - 3-teilige Schiebleiter
- Mobiler Rauchverschluss  
- Überdruckbelüfter elektrisch  
- 6x PA-Geräte (2 davon im Mannschaftsraum)