ELW 1 (12-11-20)

Typ 

ELW 1

Rufname

Florian Goslar 12-11-20

Baujahr / Indienststellung

2002 / 2003

Modernisierung

2018

Fahrgestell

Volkswagen LT

Aufbau /

Modernisierung

Swing Car / Selectric

zul. Gesamtgewicht

3 500 kg

Besatzung

max. 1:8 (Gruppe)

i.d.R. 1:3

Der Einsatzleitwagen (ELW 1) dient als Führungsmittel zur Unterstützung des Einsatzleiters. In Langelsheim ist er meistens das erste ausrückende Fahrzeug. Besetzt wird der ELW mit einem ausgebildetem Zugführer als Einsatzleiter, einem Führungsassistenten und mindestens einem, besser zwei Führungsgehilfen (Funker). Somit kann schnell eine qualifizierte Erkundung durchgeführt werden, häufig noch bevor das erste Löschfahrzeug vor Ort ist.

Der ELW dient an der Einsatzstelle dann als "Schaltzentrale" und koordiniert die eingesetzten Kräfte. Von den Führungsgehilfen wird das Funkgeschehen dokumentiert. Außerdem fungiert der ELW als Schnittstelle zwischen Einsatzstellenfunk und Leitstellenfunk. Weiterhin kümmert er sich um alle anfallenden organisatorischen Aufgaben (Information von Behörden, etc.).

Um der bundesweiten Umstellung auf Digitalfunk gerecht zu werden, wurde die ELW-Technik im Februar 2018 an den Stand der Technik angepasst. Dabei wurden vier Tetra-Funkgeräte fest eingebaut und über zwei Besprechungseinheiten vom Typ "Major BOS 4a" verbunden. Größte Neuerung sind vermutlich die beiden nun im Fahrzeug installierten Computer, die die Führungsgehilfen (Funker) bei ihrer Arbeit unterstützen werden. So ist es z.B. möglich das Einsatztagebuch in digitaler Form zu führen, oder auch einfach nur Recherchen im Internet durchzuführen. Das Fahrzeug wurde in diesem Zuge auch mit einem modernen Multifunktionsdrucker ausgestattet. Insgesamt sind zwei vollwertige Arbeitsplätze entstanden, die eine moderne und zeitgemäße Einsatzführung- und Dokumentation möglich machen.

Zusätzlich führt der ELW noch ein Viergasmessgerät (Kohlenstoffmonoxid, Sauerstoff, Schwefelwasserstoff und Ex) in einer Ladeerhaltung mit.

Zum Schutz vor Regen und starker Sonne verfügt das Fahrzeug an der rechten Seite noch über eine angebaute Markise. Zusätzlich ist das Fahrzeug mit einer Standheizung ausgestattet.

Ausstattung
- 4x festeingebaute digitale Funkgeräte - Radio
- 6x digitale Handsprechfunkgeräte - Einsatzpläne des gesamten Stadtgebietes
- Mobiltelefon - Ersatz-Einsatzkleidung
- Multifunktionsgerät (inkl. Faxgerät) - Stromerzeuger
- Digitalkamera - Whiteboard zur Lagedarstellung mit entsprechenden Magneten 
- Viergasmessgerät