Einsätze 2019

24.07.2019 - Vegetationsbrand Bereich Astfeld

Bei herrlichstem Sommerwetter mit 36° C alarmierte die Leitstelle Goslar um 17:33 Uhr die Feuerwehren Astfeld und Langelsheim zu einem gemeldeten Waldbrand im Bereich zwischen Astfeld und Jerstedt. Kurze Zeit später konnte der stellvertretende Stadtbrandmeister eine erste Lage geben. Es brannte zu diesem Zeitpunkt ein ca. 2.000-3.000 qm großer Weizenschlag ca. 500 m hinter dem Ortsausgang Astfeld auf dem "Rübenschnellweg" in Richtung Jerstedt.

Parallel mit uns wurde auch die Goslarer Feuerwehr alarmiert, weil im Bereich Bassgeige wohl auch eine Rauchentwicklung gemeldet wurde. Dieses hat sich dann aber nicht bestätigt. Aufgrund der weithin sichtbaren Rauchsäule fuhren die Goslarer Kräfte die Einsatzstelle Langelsheim/Astfeld an und unterstützten dort die Löscharbeiten. Als Verstärkung wurden noch die Feuerwehr Wolfshagen im Harz und das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Jerstedt nachalarmiert. Zusätzlich zu den Einsatzkräften kamen 3 Schlepper mit Grubbern vom Gut Riechenberg und Astfelder Landwirten zu Hilfe. Mit ihren Gerätschaften grubberten sie Schneisen und die teilweise schon verbrannten Randflächen des geschädigten Ackers. Dadurch sollte vermieden werden, dass sich das Feuer in der Erde weiter ausbreitet und die noch nicht betroffenen Stellen ebenfalls vernichtet. Dies war eine hervorragende Hilfe, die das Ausmaß des Brandes entscheidend eindämmte. 

Nachdem das Feuer nach knapp 30 Minuten unter Kontrolle war, wurde auch noch der Fachzug Wassertransport der Stadtfeuerwehr Goslar zur Sicherheit alarmiert. Dieser sollte mit seinen wasserführenden Fahrzeugen die benötigte Wassermenge an die Einsatzstelle bringen, um die verbrannte Fläche ausreichend zu wässern. Diese Kräfte gingen am Ortsausgang von Astfeld in Bereitschaft, wurden dann aber nicht mehr benötigt.

Die FTZ Goslar kontrollierte den Weizenacker zum Schluss aus der Luft mit der Drohne und offenbarte den Feuerwehren noch die eine oder andere Stelle, die erhöhte Temperaturen aufwiesen.

Gegen 19:35 Uhr konnte Feuer aus vermeldet werden. Die Einsatzkräfte bauen die Gerätschaften zurück und rückten in die Standorte ein. Die betroffene Fläche betrug ca. 90 x 260 Meter (2,5 ha), was einen wirtschaftlichen Sachschaden von ca. 4.000,- € für den betroffenen Astfelder Landwirt bedeutet.

Einsatzzeit von 17:33 - 21:00 Uhr

eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Langelsheim: 31 Personen mit ELW 1, LF 20, HLF 16, LF 8, MTW und Bereitschaft im Feuerwehrhaus
  • Feuerwehr Astfeld: LF 10, RW 1, MTW
  • Feuerwehr Wolfshagen im Harz: TLF 8-24, LF 10, MZF
  • Feuerwehr Goslar: ELW 1, TLF 16-25, TLF 24-50, LF 20, Kdow
  • Feuerwehr Jerstedt: TLF 16-24
  • FTZ Goslar: Pkw mit Drohne
  • Stadtbrandmeister Langelsheim
  • Stadtbrandmeister Goslar
  • Rettungsdienst Goslar: RTW
  • Polizei Langelsheim und Goslar
  • Wassertransportzug 2, Stadtfeuerwehrverband Goslar