Einsätze 2019

20.07.2019 - Tierrettung Seesener Straße

Am Samstagvormittag wurde die Feuerwehr Langelsheim in Kenntnis gesetzt, dass sich auf der Seesener Straße ein Vogel an einer Hausfassade nicht mehr befreien konnte. Daraufhin fuhr unser Zugführer 1 die Einsatzstelle an und beurteilte die Lage: Vogel in ca. 8 m Höhe am Giebel eines Daches und konnte sich nicht befreien. Daraufhin lies er über die Feuerwehreinsatzleitstelle die "Kleinalarmgruppe" mit dem Hinweis "Tierrettung mittels TLK" alarmieren. Kurze Zeit später rückten der Teleskopgelenkmast (TLK) und der Einsatzleitwagen (ELW) zur Seesener Straße aus und stellten sich in Bereitschaft. Da zurzeit diese Straße als "Ersatz B82" in Richtung Goslar sehr stark befahren ist, wurde ein Streifenwagen nachgefordert. Die Polizei sperrte dann die Seesener Straße von der Europakreuzung bis zur Lehmkuhlenstraße voll ab. Der TLK baute sich schnell auf und die Besatzung befreite den Vogel, der sich unter einer Fassadenplatte eingeklemmt hatte. Die Straßensperrung dauerte ca. 10 min. 

Einsatzzeit von 10:48 - 11:45 Uhr

eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Langelsheim: 8 Personen mit ELW 1 und TLK 23/12
  • Polizei Clausthal-Zellerfeld