Einsätze 2018

24.04.2018 - Feuer in Wolfshagen im Harz

Die Feuerwehr Wolfshagen im Harz wurde am Dienstagvormittag um 08:24 Uhr zum Brand eines Sicherungskastens in einem Wohnhaus in den Fuhrmannsweg alarmiert. Im Erdgeschoss des zweigeschossigen Fachwerkhauses qualmte es etwas aus dem sich in der Zimmerwand zur Küche befindlichen elektrischen Sicherungskasten. Der Inhalt des Kastens selbst wies erhebliche Brandspuren auf. Die vorgefundene Lage veranlasste den Gruppenführer, den zuständigen Energieversorger hinzuzuziehen. Ein Fachmann der Fa. Avacon war alsbald zur Stelle und klemmte die Stromversorgung für das Wohngebäude ab. Die Feuerwehr Wolfshagen kontrollierte die Örtlichkeit. Als die leichte Rauchentwicklung nicht nachließ wurde die Wärmebildkamera der Feuerwehr Langelsheim als unterstützende Technik zur Einsatzstelle beordert.

Mit Hilfe dieses "sensiblen Fühlers" wurden stark erhöhte Temperaturen innerhalb der Wand und des Deckenbereiches festgestellt. Die Rauchentwicklung hatte in der Zwischenzeit auch zugenommen. Der inzwischen ebenfalls an der Einsatzstelle eingetroffene stellvertretende Stadtbrandmeister ließ daraufhin die Feuerwehren Langelsheim und Wolfshagen im Harz nochmals mit einem verschärften Stichwort alarmieren.

Nur unter umluftunabhängigem Atemschutz setzten die Feuerwehrleute ihre Arbeit im Wohnhaus fort. Die beiden Wohnetagen und das als Lagerraum genutzte Dachgeschoss wurden ständig kontrolliert. Die betroffenen Wand- und Deckenbereiche im Erd- und Obergeschoss mussten gewaltsam geöffnet werden. Stark verkohlte / glimmende / aufflammende Balken(reste) kamen zum Vorschein und wurden in schweißtreibender Arbeit entfernt und ins Freie verbracht. Da diese Tätigkeiten zeitlich sehr aufwendig waren, wurde um kurz nach 11 Uhr auch noch die Feuerwehr der Bergstadt Lautenthal zur Unterstützung mit Atemschutzgeräteträgern alarmiert. Erst gegen Mittag waren die stark erhitzten Wandbereiche entweder entfernt worden oder so weit abgekühlt, dass das Wohnhaus wieder bedenkenlos betreten werden konnte. Der Teleskopgelenkmast, der zur Sicherheit während der gesamten Einsatzdauer in Wartestellung den Dach- und Schornsteinbereich kontrollierte, konnte ohne weitere Verrichtung zum Einsatzende wieder abbauen.

Die momentan im Haus wohnenden 1 volljährige und 3 minderjährigen Personen wurden durch den Rettungsdienst untersucht. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen durch den Notarzt aber wohl niemand.

Die Einsatzstelle wurde abschließend an die Polizei übergeben und von denen zur weiteren Ermittlung versiegelt. Eine genaue Brandursache liegt aktuell noch nicht vor.

Einsatzzeit Feuerwehr Langelsheim von 09:42 - 13:15 Uhr

eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Langelsheim: 27 Personen mit ELW 1, LF 20, TLK 23-12, HLF 16, MTW
  • Feuerwehr Wolfshagen im Harz: LF 10, TLF 16-24, MZF
  • Feuerwehr Bergstadt Lautenthal: TLF 2000
  • Rettungsdienst: 1 NEF, 1 RTW
  • Polizei Langelsheim
  • Ordnungsamt Stadt Langelsheim
  • Energieversorger Fa. Avacon