Einsätze 2018

13.04.2018 - Wasser im Keller

Freitag der 13. Für einen Hausbesitzer in Langelsheim tatsächlich ein Pechtag. Um 16:48 Uhr alarmierte uns die Leitstelle Goslar mit dem Stichwort: Wasser im Keller. Der Blick in Richtung Himmel zeigte ein recht normales Aprilwetter. Keine großartigen Wolken, aus denen es Wassermassen hätte geben können. Entweder also eine andere Ursache oder eine Falschmeldung. Kurz nach der Alarmierung traf der ELW1 mit dem Einsatzleiter an der betreffenden Adresse ein. Der Ortsbrandmeister selbst hatte nur einige wenige Schritte von seinem Zuhause zu machen und war ebenfalls schon vor Ort. Die Erkundung des Gebäudes ergab einen Wasserstand im gesamten Keller von ca. 1,70m Höhe. Woher diese Wassermassen kamen war zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu klären. Nach Abschalten sämtlicher Sicherungen konnte akustisch vernommen werden, dass zumindest der Strom im Keller noch lief. Eine Kühlung, die nach der Abschaltung der Sicherung keine Geräusche mehr von sich gab, ließ den Schluss zu, dass durch das Wasser zumindest an dieser Stelle noch kein Kurzschluss vorgelegen hatte. Über den ELW ließ der Einsatzleiter den Stromversorger alarmieren. Dieser sollte die Sicherung des Hausanschlusses ziehen, damit gewährleistet werden konnte, dass sich im Kellerbereich nicht doch noch Strom und Wasser verbinden und so die Einsatzkräfte gefährden würden. In der Zwischenzeit wurde das in der Alarm- und Ausrückeeordnung nicht vorgesehene LF8 nachgefordert. Die dort verlastete Tragkraftspritze wurde benötigt, um die Wassermengen schnell aus dem Gebäude zu bekommen. Nachdem dieses Fahrzeug vor Ort war, wurde diese Pumpe über den Hof an der Aussentreppe des Kellers in Stellung gebracht. Im Innenbereich wurden zwei Tauchpumpen zum Entwässern des Kellers eingesetzt. Nach knappen zwei Stunden war der Einsatz dann für uns beendet. Die restlichen verbliebenen wenigen Zentimeter Wasser wurden am Samstag durch den Hausbesitzer mittels eines Nassaugers beseitigt. Der Grund für das Austreten des Wassers war eine geborstene Wasserleitung im Keller. Diese lief dann über etliche Tage unbemerkt und sorgte so dafür, dass der Keller massiv unterWasser gesetzt wurde. 

Einsatzzeit : 16:47 - 18:50 Uhr 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Langelsheim: 14 Kameraden mit ELW 1, HLF16 und LF8
  • Energieversorger Eon Avacon mit 1 Mitarbeiter

 

    

RSS-Feeds Einsätze