Einsätze 2006

31.12.2006 - Nachbarliche Löschhilfe zu einem Großfeuer

 

GOSLAR. Ein Großfeuer vernichtete in der Neujahrsnacht ein Hinterhofgebäude in der Breiten Straße und machte zwei angrenzende Wohnhäuser unbewohnbar. Der Schaden beläuft sich auf 200.000 Euro, Menschen wurden nicht verletzt.

Um 23.41 Uhr wurde der Brand gemeldet. Über den Jahreswechsel hinweg waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, das um sich greifende Feuer einzudämmen, das um 1.30 Uhr unter Kontrolle war. Ausgebrochen war der Brand in dem zweiteiligen Nebengebäude. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, schlugen hohe Flammen aus dem Innenhofbau. Stadtbrandmeister Burkhard Siebert, der den Einsatz leitete, ließ Großalarm geben. 162 Feuerwehrleute aus Goslar, Hahndorf, Jerstedt, Oker, Langelsheim und Bad Harzburg sowie Polizei, Rettungsdienst und Mitarbeiter der Harz Energie waren im Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Polizei will am Dienstag die Ermittlungen aufnehmen